Der Tod kommt nach Venedig Fernsehfilm Deutschland 2022

Sa, 06.08.  |  20:15-21:45  |  Das Erste
Untertitel/VT Hörfilm/AD Zweikanalton  2022

Ein verschwundenes Meisterwerk und der rätselhafte Tod eines brillanten Restaurators bilden den Ausgangspunkt für ein spannendes Krimirätsel in Venedig.

Als Witwe des Opfers schlüpft Alwara Höfels in die Rolle einer Ermittlerin wider Willen, die nicht nur einem raffinierten Kunstraub auf die Spur kommt, sondern auch ein Netz aus Täuschung und Betrug entwirrt. An ihrer Seite spielen u.a. Christopher Schärf, Leonardo Nigro und Julia Stemberger. Zusammen mit Regisseur Johannes Grieser setzt Max-Ophüls-Preisträger Enzo Brandner mit einer außergewöhnlichen Bildgestaltung die Schönheit und das Geheinmis der Lagunenstadt atmosphärisch dicht in Szene.

Unter rätselhaften Umständen ertrinkt der Restaurator Lukas Albrecht (Roman Binder) im Canale dei Marani in Venedig. Während der bequeme Commissario Santo (Rudy Ruggiero) keinen Ansatz für eine Straftat sieht, stößt sich die Witwe des Opfers an Details. Anna (Alwara Höfels), die mit ihrem elfjährigen autistischen Sohn (Filip Wyzinski) aus Wien anreist, glaubt nicht an einen Unfall: Ihr Mann kannte die Lagune, hatte keinen Alkohol im Blut und zudem eine unerklärliche Verbrennung an der rechten Hand. Als Anna von Lukas’ Arbeitgeberin (Julia Stemberger), der eleganten Leiterin eines Kunstmuseums, auf ein fehlendes Botticelli-Gemälde angesprochen wird, von dem ihr Mann eine Kopie angefertigt hat, wachsen ihre Zweifel. Eines glaubt sie sicher zu wissen: Lukas würde sich für kein Geld der Welt mit Kunsträubern einlassen! Um herauszufinden, was in der Nacht am Canale passiert ist, stellt Anna zusammen mit dem erfolgreichen Galeristen Rafael (Christopher Schärf), dem besten Freund ihres Mannes, eigene Nachforschungen an. Was sie herausfinden, bringt sie jedoch in Lebensgefahr ...

Der Tod kommt nach Venedig: Anna (Alwara Höfels) erfährt von einem Geheimnis ihres verstorbenen Mannes. Bild: Sender / ARD Degeto / Polyphon Pictures GmbH / epo-film / Luca Baggio
Der Tod kommt nach Venedig: Anna (Alwara Höfels) erfährt von einem Geheimnis ihres verstorbenen Mannes. Bild: Sender / ARD Degeto / Polyphon Pictures GmbH / epo-film / Luca Baggio
Unter rätselhaften Umständen ertrinkt der Restaurator Lukas Albrecht im Canale dei Marani in Venedig. Während der bequeme Commissario Santo keinen Ansatz für eine Straftat sieht, stößt sich die Witwe des Opfers an Details. Anna, die mit ihrem elfjährigen Sohn aus Wien anreist, glaubt nicht an einen Unfall: Ihr Mann hatte keinen Alkohol im Blut, kannte die Lagune und konnte schwimmen! Als Anna von Lukas’ Auftraggeberin, der eleganten Leiterin eines Kunstmuseums, auf ein fehlendes Botticelli-Gemälde angesprochen wird, von dem ihr Mann eine Kopie angefertigt hat, wachsen ihre Zweifel.

Darsteller:
Christian Körner (Schuster)
Christopher Scharf (Rafael)
Leonardo Nigro (Carlo Gabato)
Eleonora Arena (Polizistin)
Chiara Casarella (Sorvegliante)
Katia Fellin (Federica)
Jörg Reifmesser (Patient)
Alwara Höfels (Anna)
Elisabeth Leeb (Prof. Gymnasium)
Roman Binder (Lukas)
Rudy Ruggiero (Santo)
Norbert Prammer (Krenek)
Mario Canedo (Marco Hoyzer)
Julia Stemberger (Alexandra von Reuten)
Hyun Wanner (Herr Lee)
Christina Trefny (Laura)
Ferdinando Chefalo (Federicas Vater)
Davide Bozzato (Kellner)
Filip Wyzinski (Paul)
Monica Caravello (Verkäuferin)
Daniel Langbein (Ansgar Baumgartner)
Elfriede Pyrer (Ältere Dame im Treppenhaus)
Regie: Johannes Grieser
Kamera: Enzo Brandner
Buch: Stefan Wild
Musikalische Leitung: Robert Schulte Hemming

in Outlook/iCal importieren

Mediatheken für Das Erste:

ARD Mediathek und Livestream one.ard Mediathek

Senderinfos zu Das Erste:

Das Erste der ARD – Kontakt & Infos